Bagger Sennebogen 818 14,3% Ersparnis

miles/gallon: 12.74 -> 14.87





miles/gallon: 12.74 -> 14.87

Opel Zafira -0,5 Liter

miles/gallon: 35.61 -> 38.52

Sehr geehrter Herr Renner,

ich muss zugeben, dass ich sehr skeptisch war, als ich vor ca. 2 Monaten den BE-Fuelsaver vom Typ M bestellt habe. Um so mehr war ich überrascht, dass der Spritverbrauch bei meinem neuen Opel Zafira 1,9 TD von 6,6 Liter Diesel auf 6,1 sank. Das sind immerhin 7,5 %.
Da ich immer die gleiche Strecke zur Arbeit und zurück pendele ist diese Beurteilung objektiv. Dann stieg der Spritverbrauch wieder auf ca. 6,6 Liter im Durchschnitt an. Der Grund war ein Fehler im Einbau. Ich habe den BE-Fuelsaver an einem flexiblen Draht befestigt und ihn durch die Tanköffnung  eingeführt, was dann doch nicht ganz geklappt hatte. Als der Tank voll war, hat der BE-Fuelsaver wirken können, als er leerer wurde, hatte er keinen Kontakt mehr mit dem Sprit und war damit wirkungslos. Die Leitung von der Tanköffnung zum Tank ist im unteren Bereich mit einem 90 Grad Winkel versehen, wo dann der BE-Fuelsaver hängen blieb. Nachdem ich einen steiferen Draht verwendet habe, konnte ich ihn bis zum Tankboden einführen und promt haben sich die guten Verbrauchswerte wieder eingestellt.

Ich wünsche Ihnen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr
Franz Rautmann
rautmann@fim.uni-passau.de

Saab 15%

miles/gallon: 23.5 -> 27.65

Hallo Herr Renner

Mit NG Stift im Tank, kann ich nach 55,9 gefahrenen Kilometer noch 1.142 km Fahren (=5,7Liter)! Ich habe keinen Diesel unter der Haube, sondern einen 1998 Saab 9-3 2.0SE Turbo- Benziner mit 185PS und knappe 240.000km auf der Uhr!

Seit dem ich ein Jahr den NG-Stift im Tank habe, hat sich der Verbrauch von knappen 10 Liter auf 8,5 Liter reduziert. Wenn ich keine Eile habe, kann ich schon ab 60km/h in den fünften Gang schalten. Kürzlich habe ich es eilig gehabt auf der Autobahn, und habe nach Navi ab und zu 233km/h auf dem Tacho, trotzdem nur ein schnitt von 10,2Liter! Statt gewohnter 13 Liter bei diesem Bleifuss.

Mit Sonnigen Gruß

Mikael Holmberg
84549 Engelsberg
mitkapital@online.de

BMW 318i (E46) Bj. 2002: 8-14 % Ersparnis

miles/gallon: 29 -> 37.30

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe den BE-Fuelsaver (Typ M) bei meinem Modell selbst mittels eines dicken Drahtes durch die Tankgeberöffnung montiert (eine Montage über den Einfüllstutzen ist nicht möglich!).
Das Versprechen, das der Wagen mehr Drehmoment hat, kann ich zwar nicht bestätigen, dafür ist aber die Spritersparnis klar ersichtlich.
Im Alltag hatte ich im Sommer einen Durschnittsverbrauch, der sich mit dem Fuelsaver im Bereich von ca. 6,8-7,4l / 100km bei moderater Fahrweise (schalten bei ca. 2000-2500 U/min) einpendelte.
Dabei bewege ich meinen Wagen v.a. nur auf der Landstraße und in der Stadt - Autobahn fahre ich sehr selten. (50% Landstraße, 45% Stadt, 5% Autobahn)
Vor dem Einbau lag der Verbrauch bei selbiger Fahrweise bei ca. 7,8-8,4l / 100km. Im Alltag hat man also eine Ersparnis von ca. 1l / 100km bzw. ca. 14 %.

Nun zum konkreten Test auf der Autobahn:
Mein Fahrzeug: BMW 318i (E46, Limousine, Bj. 2002, 2.0l - 143PS)
Testbedingungen: Tempomat bei 120 km/h, Musikanlage und Klima an, Licht aus, gleiche Tankstelle (Super Benzin E5), selber Reifendruck
Teststrecke: 92,4km (nur Autobahn + Abfahrt/Auffahrt/Umkehren)
Verbrauch vor Fuelsaver Einbau:
- mit einer Person ca. 75kg (21 °C Außentemperatur): 6,8-6,9l / 100 km
Verbrauch mit Fuelsaver:
- nach 2 Tankfüllungen und 2 Personen ca. 130kg (24 °C Außentemperatur): 6,5l / 100 km
- nach 6 Tankfüllungen und einer Person ca. 75kg (18 °C Außentemperatur): 6,3 - 6,4l / 100 km

ca. 0,4l -0,5l / 100km bzw. 8% weniger Verbrauch

Fazit:
Im Allgemeinen bin ich recht zufrieden mit dem BE-Fuelsaver, doch noch möchte ich den Spritsparstift nicht uneingeschränkt empfehlen. Ich möchte zunächst noch den ASU im nächsten Jahr abwarten, denn schließlich soll der Ausstoß von bestimmten Schadstoffen durch eine sauberere Verbrennung drastisch minimiert werden - das wäre der endgültige Beweis für mich, das der BE-Fuelsaver funktioniert. Außerdem kann ich ganz klar sagen, dass sich weder Drehmoment - noch sonstige Motorcharakteristik geändert haben und wenn dann nur im unspürbaren Bereich. Ein weiterer Kritikpunkt ist meiner Ansicht nach das Rückgaberecht, welches für wenig-Fahrer viel zu kurz ist - schließlich tritt der Spareffekt erst nach mehreren Tankfüllungen auf. So hat man als wenig-Fahrer nicht die Möglichkeit den Fuelsaver ordentlich zu testen!

Mit freundlichen Grüßen

Korbinian Humburg
korbi.hummel@web.de

Dacia Logan 10%

miles/gallon: 33.57 -> 39.09

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nachdem ich meinen Fuelsaver (am Draht befestigt) wieder mit einiger Geduld (das Ding hatte sich wohl am Ende des Einfüllstutzens verhakt) aus meinem Alten (VWcaddy Diesel, 10 Jahre alt) herausbekommen hatte, bekam denselben gleich der Neue Gebrauchte Dacia Logan Kombi (Benziner) in den Tank. Beim alten Caddy hatte sich schon eine Ersparnis von ca 10% Dieselkraftstoff ergeben ( über ein halbes Jahr Tankrechnungen und Kilometer verrechnet) und jetzt mit dem gebrauchten Fuelsaver hatte ich prompt einen Verbrauch von 6,012 Litern Superbenzin, wobei ein kleiner Teil sicher meiner sparsamen Fahrweise (90 km/h max. Geschwindigkeit) zuzuschreiben ist, aber ein Durchschnittsverbrauch von ca. 7 Litern (in den meisten Dacia-Tests im Netz) ergibt eine Einsparung von ca. 14% . Und das ist sicher zum guten Teil dem Fuelsafer zuzuschreiben. Auf einen Test mit höherer Höchstgeschwindigkeit will ich mich erst gar nicht einlassen, da ich eben ein sparsamer Mensch bin. Schönen Dank noch an die Hersteller.

Mit frdl. Grüßen,

Richard Holzhauser
Singoldanger 18
86399 Bobingen

Oktavia 10%

miles/gallon: 45.72 -> 50.76

Sehr geehrter Herr Renner,

Ich verwende ihn in einem Skoda Octavia Kombi, Bj. 2003, 105 PS. Damit bin ich bis heute über 264.000 km gefahren. Der Gesamtdurchschnittsverbrauch betrug ohne Fuel Saver 5,14 l / 100 km. Die letzten 12.000 km habe ich den Fuel Saver verwendet. Der Durchschnittsverbrauch auf dieser Strecke ist um 10% gegenüber vorher gesunken.
Nach meiner Beobachtung sinkt die Ersparnis bei steigender Drehzahl ( >3000 U/min) auf der Autobahn bzw. steigt bei niedriger Drehzahl (< 2000 U/min und darunter). Damit habe ich bis jetzt ca. €75,- Treibstoffkosten gespart.

Freundliche Grüße
Gerhard Mühlberger
muehlberger_gf@yahoo.de

Abgasmessung mit Trübungswert K von 0,3 der ohne Filter erreicht wurde (Grenze für Filter 0,5)

Renault 19 Diesel


miles/gallon Renault 19 Diesel: 35.55 -> 40.52
miles/gallon Renault  5    GTL: 34.51 -> 37.84

Sehr geehrter Herr Bieder!


Gern verfasse ich ein paar Zeilen über meine Nutzung des BE-Fuelsavers.
Da wir 6km von Neulengbach und Maria Anzbach entfernt wohnen, sitzen meine Frau und ich täglich viel im Auto. Wir fahren einen Renault 19 Diesel und einen Renault 5 GTL, beide Baujahr 1990. Seit nun mehr 1,5 Jahren sind unsere Autos mit dem Be-Fuelsaver bestückt. Wir konnten erfreulicherweise unsere Durchschnittverbräuche bis zu 0,81 pro 100 km senken.
Renault 19 Diesel zuerst 6,61 jetzt 5,81
Renault 5 GTL         zuerst 6,81 jetzt 6,21
Das bedeutet eine Treibstoff- und CO2-Reduktion von 10 — 12 %. 10 — 12% für unser Geldbörsl und für das Klima! Danke!
Ich bin froh, so einen Beitrag zum Klimaschutz leisten zu können, da ein Elektrofahrzeug noch zu teuer ist. '
Herzlichen Dank und viel Erfolg mit der Verbreitung des Be-Fuelsavers.
Mit freundlichen Grüßen


Mag. Benedikt v. Mörl Lindenstr. 5
3041 Erlaa — Asperhofen
Mobil: 0699 108 913 23

Mini Countryman Superklopfen behoben






Herr Ing. Christian Wawra hat bei seinem 18 Monate alten Mini Countryman das sogenannte Superklopfen wie in verschiedenen Internetforen berichtet wird, es soll  bei 184PS Motoren von diversen Herstellen auftreten. Er hat sich auf Grund seiner positiven Erfahrung mit einem VW-Sharan für einen Test mit dem BEFS Modell Typ L entschieden und konnte dieses Phänomen seit der Montage an der Treibstoffleitung nicht mehr orten. Die Eingabe über den Tankstutzen ist bei diesem KFZ  nicht möglich und die Montage über den Tankgeber war für den Testbetrieb zu aufwendig. Als angenehmer Nebeneffekt hat sich der Durchschnittsverbrauch von 8.5 auf 7,6 Liter um 10% reduziert.
Wir berichten gerne im Frühjahr über die weiter Entwicklung und ob das Superklopfen wieder aufgetreten ist, oder das Problem durch die Wirkweise des BEFS dauerhaft gelöst wurde!

miles/gallon: 27.65 -> 30.92


ECEM 15%

miles/gallon Peugeot 807: 26.11 -> 30.03
miles/gallon Mercedes A190: 40.52 -> 46.6


Wir haben in unsere Firmenfahrzeuge Peugeot 807 – Diesel-BJ 2008 und MERCEDES A190 Diesel- Baujahr 2009 den BE-Fuelsaver Modell Typ M zum Verbrauchstest im Juli 2012 eingebaut.
Nach genauer Beobachtung der alten Verbrauchsdaten konnten wir nach 3 mit dem BE-Fuelsaver gefahrenen Tankfüllungen eine um ca. 15% erhöhte Kilometerleistung feststellen ohne Änderung des bisher üblichen Fahrstils. Außerdem konnte eine höhere Höchstgeschwindigkeit erzielt werden. Weiters wurde eine ruhigeres Motorverhalten ohne die bekannten Klopfgeräusche im kalten Zustand festgestellt. Sobald wir aussagekräftige Schadstoffmessungen durchführen können - werden wir die auch gerne zur Verfügung stellen. Auf Grund der erzielten Einsparung und des auch zu erwartenden gesunkenen Schadstoffausstosses möchten wir den BE-Fuelsafer mit grossem Nachdruck für den Einbau in alle Tanks von Verbrennungkraftmaschinen empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen
Dipl.Ing. Philipp Marktl
Tel.: 0537529128

Daihatsu 8% und Tuareg 10% weniger

miles/gallon: 23.59 -> 25.73

Hallo Herr Renner,

ich schicke mein Protokoll ca 8 % weniger Verbrauch für mein Daihatsu Terios Automatik (2008) gegenüber den 10 monatigen Durchschnitt. Und bessere Starts, und subjektiv mehr Durchzug von
unten...ich finde das alles Klasse! Und ein Kollege mit VW Tuareg V6 TDI spart ca 10 % ( gemessen bei 130kmh mit Tempomat )...ein Jahres Ersparnis von gut 450 Euro bei seiner Kilometerleistung. Wenn Sie wollen ,können Sie meine Erfahrung als Referenz veröffentlichen.

MfG
Tomaz Kegl
TDK 14, 2000 Maribor
Slowenien
teritomkeg@gmail.com

Erhebliche Effekte bei Oldtimer Motorrädern

Motorcycle:  miles/gallon 52.27 -> 58.80
VW Bus T D:  miles/gallon 31.36 -> 39.20

Sehr geehrte Frau  Hammer und Mitarbeiter!

ich beziehe mich auf unserer Telefonat vor ein paar Tagen. In meinem Besitz ist eine kleine bescheidene Herculessammlung und einige BMW - Motorräder. Vorsichtig begann ich mit meinen als Alltagsmotorrad BW K125 vor einem Jahr  Mathe Produkte zu verwenden.Das Motrrad wird auch von meinem Sohn mit einem zweiten Laufradsatz im Gelände gequält.Ich benutze es mit Hänger und zur Arbeit . Es läuft immer besser und verbraucht immer weniger Sprit und qualmt nicht. Das nutzbare Drehzahlband hat sich vor allem unten rum erweitert. Ich verstehe nicht, dass ich da nicht früher drauf gekommen bin.Mitlerweile läuft meine geliebte Bertha auch damit , alle Öle gewechselt mit Mathe Zusatz, Energie Saver ist im Tank. Minus 0,5 Liter Verbrauch, Motor ruhiger noch bulliger im Anzug, gefühlte 10 Ps mehr. Entschuldigung ich habe Bertha nicht vorgestellt R 60 /7 250 000 km vor 34 Jahren gekauft von mir Vollausstattung .Zustand:( bis auf den sich schon wieder verabschiedenden Tacho) 1-2 . Auch meine Wankel habe ich umgestellt mit gleichen Folgen. Ich bin sicher unverdächtig nach umfangreicher Restauration ein super Motorrad  ruinieren zu wollen. Wers immer noch nicht glaubt: mein alter VW Bus T D  ist zum ersten Mal nach dieser Behandlung über den Gothard mit 6,0 liter pro hundert km gefahren. Wir fahren einmal im Jahr zu einem Kurzurlauf nach Italien; so wenig hat er noch nie gebraucht.So gut hat er noch nie gezogen; das Standgas habe ich herunterdrehen können. Dieses alte Auto fahre ich auch schon selbst über 200 000 km. Ich verkaufe das Zeug nicht, ich habe nichts davon etwas zu loben das es nicht wert wäre gelobt zu werden. Anmerken möchte ich noch dass ich eher zu den kritischen Mitbürgern zähle.

Bertram Rees Dipl. Päd. berufliche Fortbild./ Werkzeugmacher
wam-sports@t-online.de

Rasenmäher mit XS 30% Ersparnis

Rasenmähertest von Fritz Weinauer aus Neulengbach!

Mein neuer Nachbar Werner Bieder gab mir einen kleinen Metallstift in die Hand und sagte damit könne man Treibstoff sparen!  Ich war wirklich sehr skeptisch und dachte wie soll das nur funktionieren? Mein Interesse war geweckt und ich begann den aktuellen Verbrauch ohne Stift bei meinem drei Jahre alten Rasenmäher Briggs Stratton 148ccm zu messen, dabei kam ich bei meiner Rasenfläche von knapp 600m2 auf einen Verbrauch von 0,34 und 0,36 Liter. Bei der Messung mit dem Sparstift im Tank sank der Verbrauch auf 0,25l, um sage und schreibe fast 30%. Das hohe Spartpotential ist total verblüffend aber großartig und habe nun Lust bekommen den Nirosta-Metallstift auch bei meinem PKW zum Einsatz zu bringen ;-). Mehr davon im Frühjahr!



Liebe Grüße

Fritz Weinauer,,Karl Deix Siedlung 2,3040 Neulengbach,0043 664 2263904
fritz.weinauer@gmx.at, http://www.weinauer.at/

EXPERTENTEST: Motorrad–Jahresvergleichstest - BMW R1150 GS

miles/gallon: 44.38 -> 52.27

2011 konnte ich im Jahresvergleich bei meiner Honda CBR 1100xx BJ 2000 eine Verbrauchsreduktion von 5,3 auf 4,5 Liter (-15%) feststellen. Im Frühjahr 2012 startet ich einen Verbrauchsvergleich mit meiner BMW R1150 GS  BJ 2004 (Kilometerstand von 103.510km), nach rund 8000 gefahrenen Kilometer hat sich mein Durchschnittsverbrauch von ursprünglich 5,4 auf 4,8 liter dank  Einsatz der Sparstiftes um gute 10% reduziert.
Klar zu bemerken war, das bei den ersten zwei Tankfüllungen verstärkt Ruß  über den Auspuff ausgetreten ist, ich führe das auf eine Reinigung  der alten Verbrennungsrückstände zurück.  Für mich ist der BMW Test eine weitere Bestätigung der positiven Wirkung  des BE-Fuelsaver und das  hat meine Überzeugung nochmal verstärkt.

Grüße

Sepp Käfer
Rathausplatz 13
3040 Neulengbach
Tel. 02772 528 71
christine.kaefer@gmail.com

Ford Focus Kombi (Endura DI 1,8L 90PS) +140Km Reichweite

miles/gallon: 36.18 -> 43.56

Nach anfänglicher Skepsis baute ich den Fuelsaver Type M selbst in den Tank und zu meiner Überraschung sparte er, trotz provokantem Fahrstil, 13% bei der ersten Tankfüllung ein. Um anderen Focus-Fahrern dieses Typs viel Arbeit zu ersparen, will ich erwähnen, dass Dieser kein Sieb vor dem Tank hat und man den Fuelsaver einfach reinwerfen, bzw. an einem Edelstahldraht bequem hinunterführen kann. Nach inzwischen der  siebten Tankfüllung kann ich messen, dass mein 235 TKm alter Ford bei gleichbleibenden Fahrstrecken eine Spritersparnis von 17,X % zeigt. 

peter.bonk@yahoo.de
Peter Bonk
D-91625 Schnelldorf
Informationselektroniker


FORD S-MAX/BJ2011 - zeigt 100 Kilometer mehr Fahrleistung mit dem BE–Fuelsaver!

miles/gallon: 36.08 -> 40.00

Als Produktmanager der Umflauff-Fahrzeugteile habe ich den BE-Fuelsaver Modell Typ M zu Verbrauchstest im Frühjahr 2012 übernommen. Nach genauer Beobachtung meiner alten Verbrauchsdaten konnte ich nach 4 mit dem BE-Fuelsaver gefahrenen Tankfüllungen bei meinen Ford S-Max Baujahr 2011 eine klare Erhöhung der Kilometerleistung feststellen. Bei 8000km habe ich den Spritsparstift über den Tankgeber in einer Fachwerkstätte einbauen lassen und nach der vierten Tankfüllungen hatte sich die Fahrleistung sukzessive von 920 auf 1020km sprich 11% erhöht.  Sehr überzeugend!




Mit freundlichen Grüßen / best regards
Christian Haberler
Innendienstleitung/Verkauf

Beschreibung: cid:image001.png@01CB648F.BA3F90A0

Umlauff GmbH & Co KG
Hauptstraße 55
A-2544 Leobersdorf

haberler@umlauff.at

IGL Transportunternehmer

Guten Tag Herr Bieder

Ich bin mit Ihren Produkten in meinen Kleintransportern sehr zufrieden und habe nun vor einem Monat einen Fuelsaver Typ M bei meinem 14Jahre alten Peugeot 406 Coupe 24V mit einem Kilometerstand von 198.000 installiert. Die Fahrten mit der ersten Tankfüllung nach der Installation war sehr unruhig der Wagen hat den alten Dreck richtiggehend “ausgehustet" bis er nach zirka 500km zu einer angenehmen Laufruhe fand und nun auch im Stand ohne Vibrieren läuft.

Ehrlich gesagt ich bin sehr überrascht vom diesen positiven Effekten den der Bio Energetic Fuelsaver bewirkt. Das Preis - Leistungsverhältnis dafür ist einmalig. Gerne werde ich Ihre Produkte weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Igl
Transporte
Schwaneng. 218/1
2821 Lanzenkirchen
Mobil
0676-93 823 93
email:igl.ernst@aon.at

Landrover Defender 20%

miles/gallon: 15.68 -> 21.11

Kurzer Erfahrungsbericht Landrover Defender 2006 aus Johannesburg, Südafrika:

Reichweite (mit meinem 25l Extratank habe ich 115l an Bord) 1000km. (normalerweise durchschn. 750) Verbrauch 11.14 l/km (normalerweise 14-16l, da wir ja 1600m über dem Meeresspiegel sind und viel Berg-und Talfahrten haben) Das Fahrverhalten ist auch grandios. Viel spritziger, viel mehr Drehmoment in den unteren Drehzahlen. Ich fahre jetzt oft im 5ten Gang, wo ich sonst den 3ten benützt hätte. (kurvige Autobahnabfahrten etc.) Muß wohl die Drehzahl im Leerlauf neu einstellen lassen, da sie jetzt unnötig hoch ist. Ich hatte gerade vor der "Montage" (einfach reingeploppt) einen vollen Service, die Drehzahl war also für "ohne Stift" optimiert.
Insgesamt eine erfreuliche Sache. 

georg@orgoniseafrica.com
Georg Ritschl
South Africa
Telephone no.: +27 11 648 4616

Opel Vectra minus 1 Liter

miles/gallon: 40.55 -> 49.00

Mein Opel Vectra ( 2.0 DTI BJ.2002 200tkm) hat tatsächlich, denn ich habe daran gezweifelt, einen ganzen Liter weniger auf 100km verbraucht!
Die Startschwierigkeiten sind auch verschwunden.
Gute Arbeit  !
MartinWeitenbacher
Tragweinerstrasse 36
4230 Pregarten
Telefon : 06802005610

Yamaha XVS 650 12,8%


miles/gallon: 51.88 -> 60.26

ich kann jetzt schon verlässliche zahlen schicken:
krad, yamaha, xvs 650, 39 ps, baujahr 2002, 20.000 km
5 x tanken vorher:
4,53 liter / 100 km (durchschnitt)

5 x tanken nach einsatz des sticks

3,95 liter / 100 km (durchschnitt)

meine ersparnis (und ich kann eigentlich keinen drei-satz !):
12,80 %
zum fahrverhalten und zu den abgaswerten kann ich noch keine angaben machen.
vielleicht können wir noch viele menschen überzeugen. menschen, die sich das (genauso wie ich) am anfang nicht vorstellen konnten und die nicht erklärungen und informationen brauchen sondern auch erfahrungen und werte von leuten, die diesen stick selber einsetzen.

Michael Dettmann
dettmanns@gmx.de

Vespa 50 Special 15% Ersparnis

Lieber Herr Renner,

miles/gallon: 90.47 -> 106.92

heute habe ich meine Vespa 50 special, BJ 1976 zum 3. Mal nach Einlegen des Fuelsavers in den Tank und jeweils 200 km Laufleistung betankt und zum 3. Mal exakt 2,2 l Sprit auf 100km verbraucht.  Im Vergleich zum früheren zuverlässig gleichbleibenden Verbrauch, bei immer gleichbleibender Strecke über Land- und Stadtverkehr von 2,6 l auf 100km ist das eine Spritersparnis von 15%.

Bei diesem von Haus aus niedrigen Verbrauch könnte man die Kostenersparnis vielleicht vernachlässigen, aber der erstaunlichste Vorteil liegt an dem spürbaren Mehr an Zündfreudigkeit des alten 2-Takters. Zum Beispiel musste ich früher beim Befahren eines 16% Anstiegs immer in den 3. Gang herunterschalten um dann mit Vollgas die Steigung mit 35 kmh zu bewältigen. Heute schaffe ich das mit Tempo 45 im 3. Gang und dreiviertel Gas.

Besonders erfreulich ist die reine, warme Luft, die hinten aus dem Auspuff bläst. Waren es vorher die unverkennbar duftenden bläulichen Dunstwölkchen eines 2-Takters, erschnuppert meine Nase nur mehr warme Luft. Der Motor läuft wesentlich ruhiger und erreicht auch eine höhere Endgeschwindigkeit, die ich nur einmal getestet habe, aber sonst dem Motor und des Verbrauchs zu Liebe nicht ausnütze. Die erlaubten 50 km/h lassen sich auf ebener Strecke im 4. Gang mit Halbgas erreichen. Das Rollern mit meinem Oldie hat mir schon immer Spass gemacht, soviel wie jetzt aber noch nie.

Danke für diese einzigartige Erfindung. Ich kann den Fuelsaver nur wärmstens weiterempfehlen und wünsche Ihnen und Ihrem Team den Mut und das Durchhaltevermögen sich gegen alle Skeptiker durchzusetzen.

Von Herzen, mit liebem Gruß aus dem Allgäu
Thommy

Thomas Huber
Sängerstraße 8
87439 Kempten
thommy.huber@me.com

Follower