Erhebliche Effekte bei Oldtimer Motorrädern

Motorcycle:  miles/gallon 52.27 -> 58.80
VW Bus T D:  miles/gallon 31.36 -> 39.20

Sehr geehrte Frau  Hammer und Mitarbeiter!

ich beziehe mich auf unserer Telefonat vor ein paar Tagen. In meinem Besitz ist eine kleine bescheidene Herculessammlung und einige BMW - Motorräder. Vorsichtig begann ich mit meinen als Alltagsmotorrad BW K125 vor einem Jahr  Mathe Produkte zu verwenden.Das Motrrad wird auch von meinem Sohn mit einem zweiten Laufradsatz im Gelände gequält.Ich benutze es mit Hänger und zur Arbeit . Es läuft immer besser und verbraucht immer weniger Sprit und qualmt nicht. Das nutzbare Drehzahlband hat sich vor allem unten rum erweitert. Ich verstehe nicht, dass ich da nicht früher drauf gekommen bin.Mitlerweile läuft meine geliebte Bertha auch damit , alle Öle gewechselt mit Mathe Zusatz, Energie Saver ist im Tank. Minus 0,5 Liter Verbrauch, Motor ruhiger noch bulliger im Anzug, gefühlte 10 Ps mehr. Entschuldigung ich habe Bertha nicht vorgestellt R 60 /7 250 000 km vor 34 Jahren gekauft von mir Vollausstattung .Zustand:( bis auf den sich schon wieder verabschiedenden Tacho) 1-2 . Auch meine Wankel habe ich umgestellt mit gleichen Folgen. Ich bin sicher unverdächtig nach umfangreicher Restauration ein super Motorrad  ruinieren zu wollen. Wers immer noch nicht glaubt: mein alter VW Bus T D  ist zum ersten Mal nach dieser Behandlung über den Gothard mit 6,0 liter pro hundert km gefahren. Wir fahren einmal im Jahr zu einem Kurzurlauf nach Italien; so wenig hat er noch nie gebraucht.So gut hat er noch nie gezogen; das Standgas habe ich herunterdrehen können. Dieses alte Auto fahre ich auch schon selbst über 200 000 km. Ich verkaufe das Zeug nicht, ich habe nichts davon etwas zu loben das es nicht wert wäre gelobt zu werden. Anmerken möchte ich noch dass ich eher zu den kritischen Mitbürgern zähle.

Bertram Rees Dipl. Päd. berufliche Fortbild./ Werkzeugmacher
wam-sports@t-online.de

Follower