Oldtimer Isetta reduziert HC Werte mit BE-Fuelsaver deutlich



Isetta 1955, Stick Im Tank seit Mai 2016, viel besserer Durchzug, ruhigerer Lauf, 85 km/h Max. Speed statt 80 km/h, Verbrauch besser aber nicht gemessen, Stick auch ideal für Oldtimer.

ReffCon GmbH
Roland Dimai
Erlosenstr. 82
6850 Dornbirn
roland.dimai@reffcon.com

SERVICEPARTNER – PROFITEST – VW Polo & SKODA Fabia – haben 10 und 13% gespart!


Unser VW Polo 6R Bj.: 2010  1198 ccm 44KW wird im Kurzstreckenverkehr ( pro Tag 2x ca. 15km ) benutzt, hatte einen Verbrauch von 7,2 lt./100km. Anfangs tat sich nichts, jedoch nach 3 Tankfüllungen sind wir jetzt auf 6,5 lt. /100km. Nach dem Verbauen des Fuelsaver Typ M über die Tankarmatur machte sich der elastischere Motorlauf bemerkbar. 


Was uns jedoch überrascht hat, sind die Ergebnisse bei dem Skoda Fabia Kombi. Bj. 2001, 1896 ccm. 74 KW  Motor ATD. Hier sind wir nach bereits kurzer Zeit von 6 auf 5,2l p/ 100km gekommen. Bei 25.000km amortisiert sich die Anschaffung auch bei geringen Verbräuchen.


Gregor Bergmann unser Mitarbeiter hat bei seinem Audi A4 Avant ebenfalls 12% gemessen
Auch zahlreiche Kunden zeigen sich von den erheblichen Kraftstoffreduktionen bei den mit dem Spritsparstift ausgestatteten PKW oder Transportfahrzeugen begeistert!

Mit freundlichen Grüßen


Wolfgang SCHAFF
Bosch-Service
Wiener Straße 20
3252 Petzenkirchen
Tel.: +43(0)7416/52118
Mail: w.schaff@aon.at
www.schaff.at
ATU45912605

AudiA6 spart 10% – VWBeetle – Renault Espace

Hallo Herr Bieder, sehr geehrte Damen und Herren!

Wir haben im September 2015 unsere PKW mit dem BE-Fuelsaver ausgestattet und sind mit der Wirkung hinsichtlich Abgas- und Verbrauchsentwicklung sowie Ansprechverhalten sehr zufrieden. Mit dem Audi fahre gewöhnlich ich und pflege einen ruhigen Fahrstil, da ist die Dieselreduktion mit 10% am deutlichsten. Mein Sohn fährt verwiegend den VW Beetle, er hat noch richtig Spaß am Fahren und nützt die spürbare Leistungsverbesserung sehr gerne aus. 

Den Renault Espace BJ1998 haben wir auf Wechselkennzeichen laufen, er ist nicht mehr so häufig im Einsatz und wird je nach Bedarf von verschiedenen Personen auf Kurzstrecken gelenkt. Da er schon in die Jahre gekommen ist  war die nachhaltige Reduktion der bereits stark erhöhten Emissionen (Rußpartikel-Ausstoß) der wesentliche Entscheidungsfaktor.  

Das Preis/Leistungsverhältnis ist durch 10 Jahre Wirkungsgarantie sehr empfehlenswert. 

Mit freundlichen Grüßen

Farbenhaus SPIEGL
Inh. Spiegl Josef
Tulbingerstrasse 52
3433 Königstetten
Tel.+43 2273 2277
beratung@farbenhaus-spiegl.at
www.farbenhaus-spiegl.at

MAZDA CX7 2,2l Diesel BJ2010 spart ca. 8%

Der "Fuelsaver" wurde im April in die Dieselzuleitung des Mazda CX7 2,2L Diesel mit 173PS, Bj. 2010 eingebaut. Laut Verbrauchsanzeige lag das Minimum bei 8,2 Liter, der Durchschnitt war 8,5 L/100 km.

Vor dem Einbau zeigte die Verbrauchsanzeige  den untersten Wert von 8,2 L/100km. Mit der Leistung dieses Wagen war ich immer schon hoch zufrieden, daher kann ich vom Gefühl her auch nicht fest-stellen ob er jetzt besser zieht! Als ich am Tag des Einbaues von meiner Werkstätte nach Hause fuhr stellte ich die Verbrauchsanzeige auf Null.  Ich wollte sofort ein Ergebnis sehen und fuhr die 17km mit Bleifuß, mir kam der Gedanke, dass die Investition vielleicht unnötig sei. Objektiv betrachtet hatte die kurze und schnelle Fahrt keine Aussagekraft im Vergleich zum normalen Einsatz.

Am nächsten Tag fuhr meine Frau zu einer Freundin, hin und zurück 200 km, einen Tag später fuhren wir ins Burgenland in eine Therme. Ich setzte mich ans Steuer und traute meinen Augen nicht als ich am Bordcomputer den Verbrauch ablas, da stand nun 7,4 L/100 km! Das Minimum davor  war 8,2 L/100 km. Das versuchte ich gleich zu ändern und fuhr auch dementsprechend flott. Ich schaffte es jedoch nicht, was mich andererseits auch wieder freute. Nach weiteren 200 km rasanter Fahrt, zeigte die Anzeige 7,6 L/100 km, es war mir nicht mehr möglich den Schnitt zu erhöhen.

Ich erzählte das einem befreundeten Automechaniker, er meinte, dass das psychisch ist und ich unbewusst jetzt vorsichtiger aufs Gas steige. Das war Blödsinn, genau das Gegenteil war der Fall!, ich wollte es wissen und stieg mehr aufs Gas als vorher.

Das alles ist jetzt schon 3 Monate her und wir haben das Auto in dieser Zeit schon wieder 5x vollgetankt, aber der maximale Verbrauch bei einer Tankfüllung war bis jetzt 7,7 Liter/100 km. Man kann sagen, dass er im Durchschnitt um gute 0,6 Liter/100 km weniger verbraucht als vor dem Einbau des "Fuelsaver"! Wie ich vorher die Grenze beim Durchschnittsverbrauch von 8 Liter/100 km nicht unterschreiten konnte, schaffe ich es jetzt nicht mehr an die 8 L/100 km heranzukommen.

Es hat echt etwas gebracht, der Kaufpreis von €199,- amortisiert sich bei mir nach zirka 30.000km!


Martin Klimes
2251 Ebenthal,  NÖ
Mobil +43 676 83 006 289
Mail: martin.klimes@siblik.com

Follower