Sharan 1,9 TDI Einsparung 17,4%


miles/gallon : 31.56 -> 38.21

Nach dem ersten Kurzstreckentest von 60 Km Autobahn 100 Std./ Km (Tempomat) gleiche Bedingungen ohne Fuelsaver, dann mit Fuelsaver Type M hatte ich eine Einsparung von 5,8 % (Direkt nach der Installation)
Die erste Tankfüllung mit Fuelsaver reichte für 1163 Km, Ich war schon am zweifeln ob meine Tankanzeige richtig geht. Der Verbrauch ist bei der ersten Tankfüllung mit Fuelsaver von 7,44 Liter auf 6,15 Liter gesunken. Da kommt Freude auf!
Deutlich zu spüren ist auch eine bessere Leistung, er zieht besser durch und man kann früher schalten.

Benno Pharo
Hermelsteinweg 18
D-55278 Undenheim
bepha@t-online.de

Renault Twingo -16%

Wir hängten den Stick an einem Draht in den Tank eines Renault Twingo 16v mit 75 PS.
Zunächst war keine signifikante Einsparung zu verzeichnen, jedoch lief der Motor sofort ruhiger. Nach ca. 600 gefahrenen Km fiel bereits die erhöhte Reichweite pro Tankfüllung auf. Nach 4 Tankfüllungen hat sich eine Einsparung von ca. 16% eingestellt. Zusätzlich hat sich der Bereich effektiven Drehmomentes vergrössert (sog. Durchzug aus unterem Drehzahlbereich) und die Beschleunigung hat sich verbessert.
Das Kfz ist regelmässig auf der Autobahn gefahren worden. Vor der Montage des Stick lag die Endgeschwindigkeit auf ebener, gerader Fahrbahn bei 175/176 Km/H laut Tacho, Gaspedal am Boden. Nun fiel bei einer Fahrt auf leerer, gerader Autobahn eine erhöhte Endgeschwindigkeit auf und das bei völlig verdrecktem Luftfiltereinsatz. Das Gaspedal war noch nicht am Boden und der Tacho kletterte über 185 Km/H, bei 187 Km/H Tendenz noch steigend wurde das Gas zurückgenommen. Diese Geschwindigkeit wurde bei nachfolgenden Versuchen mehrfach bestätigt, nur möchte keiner mit dem Wagen schneller fahren...
Ausser dem Stick wurden keinerlei Veränderungen an dem Wagen oder den verwendeten Schmiermitteln vorgenommen.

Dirk Abraham
Dannenberg
Tel. 05861-323

Audi A6 quattro 2,7 TDI, Einsparung - 11% bzw. 1 Liter auf 100km


miles/gallon : 31.76 -> 37.9

Ich habe seit 19. November 2011 ihren „Fuelsaver Typ M“ bei meinem Audi A6 installiert und nach mittlerweile 4 Tankrechnungen kann ich eine doch eindeutige Wirkung, und höher als erwartete Spriteinsparung, belegen.

Nachdem ich ein sehr detailliertes Fahrtenbuch schreibe, stehen mir auch die Aufzeichnungen vom Herbst und Winter 2010 als Referenz zur Verfügung. Bereifung, Strecke und so weiter sind unverändert und im gesamten November sowie Dezember 2010 lag mein Spritverbrauch auf 100 km zwischen 8,7 und 8,9 Liter Diesel.

Bereits die erste Tankrechnung mit installiertem Fuelsaver barg eine Überraschung für mich und nach gefahrenen 851 km hatte ich am 24.11.2011 bereits eine durchschnittlichen Verbrauch von 8,1l/100km. Die 2. Tankfüllung lag dann nochmals etwas darunter und nach weiteren 731,6 km ergab sich dann bei der dritten Füllung am 12.12.2011 ein sensationeller durchschnittlicher Verbrauch von 7,8l/100km.

Die bis dahin verwendete Installationsart war mittels Zahnseide über den Einfüllstutzen und nachdem er nun seine Funktion mehr als bewiesen hat, habe ich mich entschlossen diesen in der Fachwerkstätte fix über die Öffnung zum Tankfüllstandssensor installieren zu lassen. Dementsprechend habe ich den Fuelsaver nach der Tankfüllung vom 12.12. wieder herausgezogen, was sich wegen dem Überschlagsschutzventil im Einfüllstutzen als eindeutig schwieriger erwies als gedacht, und für den Werkstättentermin bereitgelegt.

Diesen Termin musst ich leider spontan absagen, sodass ich mittlerweile wieder 595,9 km OHNE Fuelsaver unterwegs war und sich heute wieder ein leider alt gewohnter durchschnittlicher Verbrauch von 8,8l/100km ergeben hat.

Der direkte Spritkontakt zeigt offensichtlich in beiden Richtungen seine sofortige Wirkung bzw. bei der Entfernung des FS ist auch der finanzielle Vorteil sofort wieder weg. Was man aber auch sofort erkennt ist die Wirkung des Fuelsaver und auch die 8,7 bis 8,9l/100 km von 2010 werden wieder bestätigt.

Fazit:
Auch wenn die Wirkungsweise des Fuelsavers mein wissenschaftliches Verständnis an die Grenzen führt, spricht jedoch das Ergebnis für sich. Ich kann in diesem Fall nur an den Mut zum Ausprobieren - bei 2-monatiger Geld zurück Garantie - appellieren und bei mir ergab sich bereits nach der dritten Tankfüllung eine Reduzierung im Kraftstoffverbrauch von 1l auf 100 km bzw. mehr als -11%.

Bei den derzeitigen Kraftstoffpreisen bedeutet dies aber jetzt schon für mich einen finanziellen Vorteil in der Höhe von mindestens EUR 500 pro Jahr und damit verbunden eine mehr als attraktive Amortisationsdauer.

Ing. Dipl-WI (FH)
Josef Neuhold
8422 St. Nikolai ob Dr.

Audi TT Ansprechverhalten verbessert !


audi tt, jg.2000, 220ps

hallo,
ich habe erst 200km. gemacht , seit ich das "wunder-teil" in den tank abseilte, gebe ihnen aber jetzt schon ein paar erste eindrücke.
das ganze erinnert mich an die zeiten als ich den alten ami-muscle-cars mit bezin-boostern mehr leistung entlockte , (das waren durchwegs hochgiftige und verbotene sachen).
jetzt , mit dem BE-XL in einem sportwagen....! es grenzt wirklich an magie , schon nach wenigen km. spürte ich wie der motor ein gutes stück "näher" an den gasfuss kam , oder vielmehr : wollte ! später , nachdem alles schön betriebswarm war , fing ich an den motor sportlicher zu drehen. was mir nebst der deutlichen drehmoment-steigerung auffiel war , das zum teil unruhige turbo-loch fing an zu verschwinden , eine wahre freude ! laufkultur und leistung ! unglaublich !! und doch wahr.
trotz deutlich zügigerer fahrweise (:-) geht der verbrauch schon langsam zurück , aber dazu werde ich später mehr sagen können. für mich ist viel wichtiger dass der motor auf genialste weise "entfesselt" wird.

nochmals vielen dank u. frdl. grüsse , roby rihs

robert rihs
gaicht 5
ch -2513 twann 

Follower