Opel Astra und Toyota Starlet sparen über 20%



Zum Spritsparstift: Ich habe bei einem Opel Astra Bj.1994 Automatik 1,6-Liter-Motor mit 70 PS den Verbrauch erst ohne Stift über 3000 Km und im Folgejahr (gleiche Jahreszeit, gleiche Fahrweise und -strecken) mit Stift gemessen und bin auf 30% Einsparung gekommen. Derselbe Stift bringt nach ersten Beobachtungen (ca.1000 km) in einem Toyota-Starlet von 1997 1,3 Liter-Motor mit 70 PS eine Rechweitenverbesserung von gut 400km  auf gut 500km pro Tankfüllung. Das deutet auf ähnlich gute Ergebnisse hin. Montage des Stifts übrigens durch Fachwerkstatt im Tank.

Hans Zeisler
hanz227@web.de

Harley-Davidson fährt 100 km weiter

Hallo Gregor,

ich habe seit geraumer Zeit den BE-Fuelsaver in meine Harley-Davidson Ultra Classic E-Glide im Tank installiert und bin begeistert. Im Normalfall kam ich immer so um die 320 km Reichweite. Seit dem der Fuelsaver im Tank ist, schaffe ich deutlich mehr Kilometer pro Füllung. Siehe dazu das Bild von unserer Alpentour dieses Jahr, da steht im Display 433 km Reichweite. Das ist enorm und ich möchte das Teil nicht mehr missen. Nicht nur die Reichweite ist bemerkenswert, ich finde auch die Reduzierung der Schadstoffe im Abgas eine feine Sache für unsere Umwelt. Es hat ein paar Tankfüllungen gebraucht bis zur vollen Entfaltung, aber nun ist die Begeisterung um so größer.

Dieses Ergebnis hat mich dazu bewegt, den BE-FS ebenso im Volvo XC90 meiner Frau und im Porsche Cayenne Hybrid S einzusetzen. Bin auf die Ergebnisse sehr gespannt.



Danke für dieses geile Produkt und herzliche Biker-Grüße ✌️ ciao Harley 

Dirk Bieder dirkbieder@me.com

10,55% Einsparung und mehr Power bei KIA Sportage Allrad


Seit 25. Juni 2015 ist in meinem PKW dem KIA Sportage Allrad ein BIO-Energetic-Fuelsaver von der Firma Wolfgang Schaff Bosch Dienst in Petzenkirchen, eingebaut worden. Als erstes konnte ich merken, dass der PKW mehr Power hat. Als hätte er mehr PS bekommen.   

Auf Kurzstrecken und auch über den Sommer (verstärkt die Klimaanlage an), war nur ein minimaler Rückgang des Kraftstoffes erkennbar. Jedoch bei Langstrecken, auch auf Autobahnen, ist eine große Einsparung zu erkennen. Der Einbau hat sich bezahlt gemacht. Mehr Power und nun bei Normalbetrieb (ohne Klima) auch verstärkt die Einsparung erkennbar. Ich habe immer um die 8 Liter gebraucht. Derzeit fahre ich sehr häufig schon 7 - 7,3l Bei Langstrecken ist es extremer, da bin ich schon bei Werten von 6,4 - 6,5l. Nun sind die Winterreifen montiert. Bin schon gespannt, wie viel ich da runter komme.
 
Bin sehr zufrieden und kann es nur weiter empfehlen.


Vbgm. Harald Mixa
3252 Petzenkirchen  Wieselburg
monika@massagefachinstitut-mixa.at

Peugeot 3008 BJ 2011 spart 12,8% = 1.1l Diesel auf 100km


Der Motor läuft hörbar runder und hat im unteren Drehzahlbereich spürbar mehr Drehmoment, er ist mit seinen 160PS noch spritziger geworden.  Der Verbrauch ist um 1,1 Liter pro 100km gesunken und die Fahrstrecke hat sich pro Tankfüllung durchschnittlich um 65km gesteigert. Der Einbau hat  Boschdienst-Wolfgang Schaff mittels Treibstofffiltergehäuse durchgeführt. Die Wirkung des Spritsparstiftes ist wirklich überzeugend und sehr zu empfehlen!
Petzenkirchen
Josef Lebhard
Königstetten 12
A-3254 Bergland Wieselburg
Tel/Fax: +43/7412/56096
Mobil: +43/664/12 44 911
Mail: josef.lebhard@aon.at

Passat spart 15%

Im Rahmen der letzten ÖVR-Tagung am 6.6.2015 habe ich einen Spritsparstift Typ M für meinen VW Passat BJ 2005 gekauft und in Tank installiert.  Der Zeitaufwand war mit 15 Minuten minimal und der Verbrauch hat sich innerhalb von wenigen Tankfüllungen von 7,8 aus 6,5l p/100km um mehr als 15% reduziert. Ich fahre rund 30.000km im Jahr und spare mit dem BE-Fuelsaver zirka 400,- Euro jährlich. :-)

Mit besten Empfehlungen

Daurer Gerhard
Hofsiedlung 33
3264 Reinsberg Wieselburg
0676/9214328
Cashback@unser-einkauf.at

Dieter Baumeister aus Krems berichtet über 3 Jahre BEFS-Erfahrung!


Ich habe den BE-Fuelsaver® bei meinem Skoda Fabia  110PS Diesel BJ 2008 seit mehr als 3 Jahren im Einsatz und kann nur Positives darüber berichten. Was mir dabei besonders imponiert, ist die tolle Elastizität des Motor und die hervorragende niedrigen Emissionswerte beim Ausstoß der Rußpartikel von nur 0,06 ppm (Absorptionswert).

Mit dem Durchschnittsverbrauch von 4,6l auf 100km bin ich ebenfalls mehr als zufrieden und empfehle diese ganz besonders wirkungsvolle Innovation gerne weiter.

Für Fragen stehe ich jederzeit gerne unter meiner Mobilnummer zur Verfügung!

Dieter Baumeister
Elektrikermeister
Steiner Berggasse 4
3500 Krems-Stein
0660/1100110
email: elektro@e-bm.at
http://www.elektro-baumeister.eu

Audi A6-S6 BJ 2004: Rußpartikel und Treibstoff erheblich reduziert!



Meine Frau und ich fahren zirka 1200km im Monat mit dem Audi A6-S6 Kombi und hatten vor dem Einbau einen durchschnittlichen Verbrauch von 9l p/100km. Seit Montage des BE-Fuelsaver Typ L im Jänner 2014 an der Treibstoffzuleitung hat sich der Verbrauch auf 8 Liter Diesel um 11% reduziert. Bei der Abgasmessung am 26.5.2014 ist der Rußausstoß von ursprünglich 0,88 (8.1.2014) in 4 Monaten auf 0,30k um 66% gesunken, was für mich als KFZ-Fachmann erstaunlich ist.
Eine derart hohe Reduktion des Absorptionsbeiwertes ist ohne technische Maßnahme meiner Meinung nach nicht möglich, ich habe seit der Montage des Stiftes weder eine Partikelfilter eingebaut noch andere Veränderungen getroffen die eine Abgasreduktion bringen könnten.


Grill Christian
Austrasse 1
3462 Königsbrunn/Frauendorf
Mobil 0676/7447460
christian_grill20@yahoo.de

Audi A4 ca. 100 km mehr Reichweite

Sehr geehrter Herr Gregor von Drabich.

Zu meiner Biographie:

Bin 78 Jahre jung und immer noch im Unruhestand.

Habe vor 60 Jahren meinen ersten Führerschein gemacht und insgesamt etwa  100 verschiedene Autos gefahren. Meine Kilometerleistung in diesen Jahren liegt bei ca. 1‘650‘000. Der Treibstoffverbrauch in dieser Zeit ist bei ca. 10 Liter pro 100. Der durchschnittliche Treibstoffpreis in diesen 60 Jahren liegt bei ca. Fr. 1.10. Wenn ich von Anfang an den Be. Fuelsaver eingebaut hätte, wäre das eine Ersparnis von ca. Fr. 22‘000.--  gewesen.

Zur Zeit Fahre ich einen Audi A4. Vor der Bekanntschaft mit Herr von Drabich fuhr ich mit einer Tankfüllung zwischen 580 und 620 Kilometer. Nach der Montage des Be.- Fuelsaver fahre ich zwischen 700 und 750 Kilometer. Vorher nie mehr als 620 und jetzt nie weniger als 700 Kilometer.
Ich staune über diese ca. 15 % Mehrleistung und besseren Abgaswerte.

Mein Dank gilt dem Hersteller und dem Vertreiber des Be-Fuelsavers.

Sigmund aus Vaduz
Tel. 0041 79 866 70 68

Fiesta spart mehr als 10%

Sehr geehrter Herr von Drabich,

ich möchte Ihnen nun wieder eine Rückmeldung über meinen Test geben. Das Ergebnis ist für mich verblüffend, denn entgegen aller wissenschaftlichen Aussagen funktioniert der BE-Fuelsaver. Am 07.08 lag der Verbrauch meines Fiestas erstmalig unter 5,0l, was dann noch bei weiteren Tankfüllungen vorgekommen ist. Ich spare im Schnitt 10-15%. Für mich funktioniert der Fuelsaver.

Danke für das tolle Produkt und Grüße

Uwe Matzkowski
Friedhofsweg 10
77704 Oberkirch
uwe@matzkowski.se

BMW GS spart 8%

Hallo Peter Rettengger.

Wie versprochen anbei meine Erfahrung mit dem be fuel saver bei meinem Motorrad BMW GS.
Nach ca. 3 Tankfüllungen also einer Strecke von ca. 800 km war eine deutliche Leistungssteigerung bemerkbar. Das Drehmoment ist deutlich  besser.
Sogar der Sound im Auspuff wurde knackiger. Der Spritverbrauch reduzierte sie von 5,2 L auf ca. 4,8 l. Km Stand bei Einbau be fuel Saver 16.500. Die Leistungszunahme ist deutlich spürbar, auch bei höherer Drehzahl ist der Motor drehfreudiger. Und die Reichweite einer Tankfüllung hat sich je nach Fahrweise um bis zu 50 km, bei einem 14 lt Tank, schon beträchtlich erhöht.


Mit freundlichen Grüßen

Claus Gruber
claus.gruber@adamol.at

Follower