Volvo XC70 1,7 Liter weniger

miles/gallon: 34.56 -> 46.08

Fahrzeug :  Volvo XC70  215PS  6-Gang Handschaltung    Fahrleistung 255500km  70lit Tank    (Winterreifen). Die Vorstellung des Fuelsavers habe ich im Internet angesehen. Da der Betrug in unserem Wirtschaftssystem eine Tugend ist, war ich recht skeptisch, daß ein kleiner „Edelstahl-Stab“  aus Austria den Dieselverbrauch senken kann. Auch gibt es genug Kritiken im Netz, welche dieses als Nonsens bezeichnen. Aber auch darauf kann man ja wegen der „Tugenden“ nichts geben.
Hier ist eben immer die Frage wem nutzt es……
Der Fakt ist, daß unendliche Patente zu diesem Thema schon in der Versenkung verschwunden sind und unser „Wirtschaft  - System“ sich hüten wird, etwas dazu zu tun, denn  weniger Spritverbrauch schädigt die Steuern welche dort auferlegt sind und die Mineralölkonzerne. Diese regieren ja neben den Banken die Welt.  (siehe z.B. den Ausführungen von Dr. Turtur / Dr. Plichta / Dr.Strohm)
Aber nach einem Interview mit Dr. Michael Vogt im Alpenparlament TV, hab ich mir den Fuelsaver bestellt und getestet.
Ich hatte eine längere Tour vor: Wittenberg – Kroatien  etwa 2400km hin und zurück.
 Autobahn bis Kiefersfelden, Landstraße (Felberntauern) Autobahn bis Triest, Landstraße bis Losinj
Vorweg sind natürlich noch einige Fakten zu erläutern:
Der Hersteller gibt einen Verbrauch von 5,1-6,5 / 10km an. (im Windkanal gemessen ???)
Der Bordcomputer zeigt einen geringeren Durchschnittsverbrauch als wirklich an.
Der Tachometer zeigt mehr km als wirklich gefahren an. Bei welcher Tankfüllung ist 7% „Biodiesel“ enthalten. Vor dem Test bin ich nach Bordcomputer etwa 6,8-7,5 lit. /100 km gefahren, das bedeutet wirklich etwa um die 8lit.  Jedenfalls ist es mir auch bei defensiver Fahrweise nie  gelungen 1000km pro Tankfüllung zu fahren. Ein weiterer Punkt war bei mir, daß das Auto nach dem Riß des Steuerriemens (nach 60Tkm) einen neuen Zylinderkopf + Ventilen bekam, so daß es durch den Fuelsaver nicht zu einem Reinigungsefekt kam.
Die Ergebnisse nach dem Einsatz:
Vollgetankt in Wittenberg  nach ersten Einsatz des Fuelsavers   
Vollgetankt in Kiefersfelden 632km   41lit
Vollgetankt in Kozina 804km 49lit
Vollgetankt am Hermsdorfer Kreuz  863km 52lit       ergeben etwa 6,2lit / 100km
Der Bordcomputer gibt  5,1lit/100km an. Das Fazit: am Hermsdorfer Kreuz war der Tank noch viertel voll, nach 863km. Somit kann ich bestätigen, daß der Fuelsaver auf jeden Fall den Dieselverbrauch reduziert!Im Weiteren kann ich im unterem Drehzahlbereich kein „klingeln“ mehr verzeichnen. Auch bin ich der Auffassung, daß das Öl nicht schwarz geworden ist. (muß weiter beobachtet werden)

Ben Juling,  Strasse der Jugend 5, 06869 Coswig OT Cobbelsdorf , juling-med@t-online.de

Follower