Mercedes Benz C180 T spart 10%

Hallo Herr Renner,

seit einigen Wochen nutze ich den BE-Fuelsaver Mpremium 100-400 PS und bin wirklich zufrieden und dennoch etwas verwundert, dass es wirklich funktioniert - ein schönes AHA-Erlebnis – was zur Folge hatte, dass ich auch den Wasserverbesserungsstein für die Hausleitung gekauft habe.

Ich fahre derzeit einen Mercedes Benz C180 T CDI  (w204) / Baujahr: Mitte 2013 /Leistung: 120 PS /88KW / Kraftstoff: Diesel / Hubraum: 2.143 ccm / Euro 5

Ich hatte mich damals für das Fahrzeug entschieden, da Mercedes sehr früh auf die Leichtbauweise gesetzt hat, was sich wiederum positiv beim Verbrauch wiederspiegelt.

Ohne  BE-Fuelsaver
Ich fahre tägl. mind. 100 km. Davon sind ca. 30km innerorts. Bisher hatte ich einen kombinierten Verbrauch von 5,6l / 100km inkl. Winter nach rund 60.000km. Das finde ich schon recht gut. Den niedrigsten Verbrauch für eine Strecke von 50km hatte ich mit 4,4l/100km registriert. Da hatte wohl das Ausrollen, Bremsen und Beschleunigen auf der Strecke ein gutes Zusammenspiel. Diesen Wert hatte ich jedoch nur einmalig erreicht.

Mit BE-Fuelsaver
Seit dem ich den BE-Fuelsaver auf die Benzin/Dieselleitung mit Kabelbindern befestigt habe, bin  ich bei einer kombinierten Fahrt (inner-/und außerorts) nach über 1500km bei einen Verbrauch von 5,0l/100km. Das sind aktuell rund 10% weniger, d.h. auch – rechnerisch kann ich mit einer Tankfüllung ca. 1200km weit kommen. Der minimalste Verbrauch nach 43 km lag bei 4,0l/100km. Hier musste ich von der Autobahn abfahren und über längere Zeit über die Landstraßen fahren. Als ich am Ziel war und angehalten bin, sah ich die faszinierende Zahl (4,0l/100km).

Ich bin gespannt wie bzw. ob sich der Verbrauch nach 6 Tankfüllungen nochmals verbessert – und auf die nächste Abgasuntersuchung bin ich auch schon gespannt.

Beste Grüße,  
L.Mrozowski  aus 64521 Groß-Gerau
lukasz.mrozowski@googlemail.com
12.09.2017

Follower