BMW R 1150 GS 16% Ersparnis

IMG_0638.JPG
miles/gallon: 36.72 -> 42.88

Sehr geehrter Herr Renner !

Wir sind gerade von einer schönen Skandinavien Tour mit dem Motorrad BMW R 1150 GS, BJ 2003, aktuell 111.700 km
zurückgekommen und ich möchte Ihnen meine Erfahrungen bei dieser 6.100 km Tour und im ersten Halbjahr der Verwendung
des FS Typ M  mitteilen.

Das vollbepackte Motorrad verbrauchte auf dieser Tour 334 Liter Eurosuper, das sind 5,475 Liter pro 100 km bei einem durchschnittlichen
Benzinpreis von 1,66 € ( Norwegen, Schweden, Dänemark, Deutschland, Polen, Tschechien, Österreich ) = 544,4 € Spritkosten.
Vor Verwendung des BE FS Typ M war der Verbrauch unter ähnlichen Gegebenheiten 6,4 Liter , das wären 390,4 Liter Sprit = 648 € Spritkosten.

Einsparung bei der Tour alleine : 103,6 €

Der Ölverbrauch ( bei BMW Boxer Motor normal ) senkte sich sensationell auf 1/3 des vorher üblichen Wertes,  Verbrauch auf der Tour
1,5 Liter Castrol GTX statt vorher ca. 4,5 Liter bei sportlicher Fahrweise mit Sozia und 18 Tage Reisegepäck.

Einsparung bei der Tour alleine ca. 36 €

Wie schon nach dem Tankeinbau des Typs M wirkt der Motor im unteren Drehzahlbereich kraftvoller und beschleunigt die Maschine
auch vollgepackt sportlich.

Die Reichweite mit einem Tank ( 22 lt ) stieg von ca. 340 km auf über 400 km

Die Investition in den FS Typ M hat sich auf den heuer bisher mit den Motorrädern  ( BMW 1150 GS & 650 GS Wechselkennzeichen )
gefahrenen ca. 16.000 km mehr als gerechnet, nicht nur, daß die Verbrauchswerte sanken, es macht auch mehr Spaß aufgrund der
Mehr - Power aus dem Drehzahlkeller und der höheren Reichweite mit einem Tank.

Weniger Verbrauch durch den BE Fuelsaver ist nicht nur Geld sparend, sondern auch eine aktive Investition in den Emissionsschutz.

Liebe Grüße !

günther  taschek
wuenschelrute@gmx.eu
siedlungsstrasse 7 / 11
7412 wolfau

Follower